Interreligiöse Fachleute informieren Freundeskreise

In Stuttgart betreuen zahlreiche Freundeskreise ein oder mehrere Flüchtlingsheime ehrenamtlich. In diesen Heimen wohnen Menschen verschiedener Religiosität. Ihr Miteinander ist nicht immer reibungslos. Mitunter können religiöse Unterschiede Grund für Auseinandersetzungen sein.

Der Rat der Religionen hat nun einen Kreis von christlichen, jüdischen und muslimischen Fachleuten gebildet. Freundeskreise können diese einladen, um sich über religiöse Fragen zu informieren. Fragen wie „Was glauben Aleviten?“ – „Wie unterscheidet sich der arabische Islam vom in Deutschland vorherrschenden türkischen Islam? – „Was sind die Grundzüge syrisch-orthodoxer Christen?“ – „Was ist zu beachten im Miteinander von arabischen Christen und Muslimen?“

Die Fachleute können über das Evangelische Dekanat angefordert werden (Telefon 0711 / 2068-390).

Advertisements

Rat der Religionen besucht Synagoge

Die Sitzungen des Rats der Religionen finden abwechselnd in Räumen der teilnehmenden Religionsgemeinschaften statt. Eine schöne Tradition ist es inzwischen, dass die gastgebende Religionsgemeinschaft durch ihre religiösen Räume führt. Hier Impressionen vom Rundgang durch die Synagoge am 19. September 2017.