Mitglieder

Nach § 3 der Ordnung kann jede Religionsgemeinschaft, die durch eine Körperschaft oder einen eingetragenen Verein vertreten wird, in der Landeshauptstadt Stuttgart registriert ist oder ihren/einen rechtlich anerkannten Sitz in Stuttgart hat, mindestens 150 Mitglieder in Stuttgart hat, und durch ihre Verfassung und Struktur die Gewähr der Beständigkeit bietet, einen Antrag auf Mitgliedschaft stellen. Die Voraussetzung zur Mitgliedschaft ist nicht gegeben bei Organisationen, die oder deren Untergliederungen von staatlichen Behörden als extremistisch eingestuft werden bzw. entsprechend § 3 Abs. 1 Bundesverfassungsschutzgesetz Gegenstand eines Verfassungsschutzberichtes des Landes Baden-Württemberg oder des Bundes sind. Dem Rat der Religionen Stuttgart gehören (in alphabetischer Ordnung) bislang an (Stand 11.11.2016):

  • Alevitische Gemeinde Stuttgart e.V. (vertreten durch Hr. Yücel Yesilyurt und Baris Cosguner)
  • D.I.T.I.B. Türkisch-Islamische Union e.V. (vertreten durch Hr. Ali Ipek und Ömer Gül)
  • Evangelisches Stadtdekanat Stuttgart (vertreten durch Stadtdekan Søren Schwesig und Fr. Sabine Mezger)
  • Griechisch-Orthodoxe Kirche (vetreten durch Erzpriester Zacharias Batzakakis und Priester Dimitrios Katsanos)
  • Islamische Gemeinschaft Stuttgart e.V. (vertreten durch Dr. Ferid Kugic und Hamsa Subasic)
  • Jüdische Gemeinde Stuttgart (vertreten durch Fr. Barbara Traub und Michael Kashi)
  • Katholisches Stadtdekanat Stuttgart (vertreten durch Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes und Fr. Verena Neuhausen)
  • Russisch-Orthodoxe Kirche im Ausland (vertreten durch Ilya Limberger)
  • Verband Islamischer Kulturzentren (VIKZ), Moschee, Kultur- und Bildungswerk Stuttgart e.V. (vertreten durch Hr. Yilmaz Sen und Hr. Kazim Per)

Ständiges Beratendes Mitglied

  • Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Ordnung, Sicherheit und Recht der Landeshauptstadt Stuttgart als beauftragter Vertreter des Oberbürgermeisters

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.